Die besten Anwaltskanzleien der Schweiz 2021: Schärer Rechtsanwälte ist sechs Mal vorne dabei
04.05.2021

Die besten Anwaltskanzleien der Schweiz 2021: Schärer Rechtsanwälte ist sechs Mal vorne dabei

Schärer Rechtsanwälte wurde von der Bilanz und Le Temps in den folgenden sechs Rechtsgebieten als «Top Anwaltskanzlei» ausgezeichnet: Allgemeines Vertragsrecht, Arbeitsrecht (Arbeitgeberseite), Bau- und Planungsrecht, Ehe- und Familienrecht, Energie- und Umweltrecht, Steuer- und Abgaberecht.

mehr
15.02.2021

Der Sars-CoV-2-Impfstoff – eine haftpflichtrechtliche Beurteilung

Im Dezember 2020 wurde in der Schweiz der erste Impfstopf gegen den Sars-CoV-2-Virus zugelassen. Am 3. Januar 2021 begannen die ersten Kantone, den Impfstoff einzusetzen. Die Impfquote steigt jedoch nicht so schnell an, wie sich dies Experten zuvor erhofften. Ein Grund dafür ist möglicherweise die relativ kurze Entwicklungsdauer und die schnelle Zulassung des Wirkstoffes. Viele fürchten deshalb negative Folgen von Impfungen. Dies wirft die Frage auf, wer für Impfschäden einstehen muss. In Frage kommen neben Herstellern oder den Gesundheitsfachpersonen auch Arbeitgeber oder gar der Bund.
Der Artikel beleuchtet diese Fragen und ordnet die Thematik haftpflichtrechtlich ein.
Der Autor RA Dr. Marcel Lanz dissertierte zur Haftung beim medizinischen Einsatz synthetischer Nanopartikel und spezialisierte sich damit im Haftpflichtrecht.

mehr
ABGESAGT: 2. Aargauer Baupraktikertag
19.10.2020

ABGESAGT: 2. Aargauer Baupraktikertag

Gerne hätten wir am 22. Oktober 2020 den 2. Aargauer Baupraktikertag durchgeführt. Leider macht das Corona-Virus die Durchführung eines solchen Anlasses unsicher, weshalb sich Schärer Rechtsanwälte, Aarau, und Voser Rechtsanwälte, Baden, gemeinsam entschieden haben, den 2. Aargauer Baupraktikertag auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

mehr
25.08.2020

Die Haftung beim medizinischen Einsatz synthetischer Nanopartikel

Besteht nach Schweizer Recht eine Haftung für den durch synthetische Nanopartikel verursachten Schaden in medizinischen Anwendungen?

mehr
12.06.2020

Die hypothetische Einwilligung im Arzthaftungsprozess

Für die Ärzte wird es zunehmend schwierig, die rechtlichen Anforderungen an die Aufklärung der Patienten in jedem Fall zu erfüllen. Erfolgte die Aufklärung für einmal nicht korrekt, kann sich der Arzt unter Umständen auf eine hypothetische Einwilligung des Patienten berufen. Dies ist allerdings nicht ganz einfach, wie der kurze Beitrag von Dr. Marcel Lanz (Schärer Rechtsanwälte) in der Schweizerischen Ärztezeitung aufzeigt.

mehr
28.05.2020

Distressed M&A: Unternehmenskäufe und Umstrukturierungen zur Sanierung in der Covid-19-Krise

Jede Krise birgt auch Chancen. Winston Churchill sagte: «Never let a good crisis go to waste». Dies mag heute angesichts des Corona-Virus zynisch klingen. Für krisengeplagte Unternehmen kann es aber tatsächlich Sinn ergeben, betroffene Betriebsteile an Dritte zu verkaufen oder angeschlagene, aber noch gewinnbringende Betriebsteile konzernintern zu retten. Auf der anderen Seite bietet die jetzige Krise Investoren und Konkurrenten interessante Möglichkeiten, angezählte Unternehmen und Betriebsteile zu attraktiven Preisen zu erwerben. In der Krise kommen bei solchen Unternehmenskäufen und Umstrukturierungen allerdings Aspekte und Risiken hinzu, die es zur optimalen Nutzung der erhofften Chancen zu beachten gilt.

mehr