Josianne Magnin

Dr. iur., Rechtsanwältin

Josianne Magnin ist als Rechtsanwältin sowohl im öffentlichen Recht wie auch im Privatrecht beratend und prozessierend tätig. Mit ihrer Doktorarbeit an der Universität Luzern, wo sie heute als Lehrbeauftragte tätig ist, hat sie sich im Verwaltungsrecht spezialisiert, so insbesondere im Polizei- und Staatshaftungsrecht. Sie berät zudem Unternehmen im Bereich des Gesellschafts-, Wettbewerbs- und Kartellrechts und befasst sich mit Angelegenheiten des Medien- und Gesundheitsrecht.

Karriere

2019 Universität Luzern (Lehrbeauftragte)
2018 Schärer Rechtsanwälte Aarau (Rechtsanwältin)
2018 Erwerb des Aargauischen Anwaltspatents
2017 White & Case Brüssel (Juristische Mitarbeiterin)
2016 Universität Luzern (Dr. iur.)
2016 Schärer Rechtsanwälte Aarau (Juristische Mitarbeiterin)
2014 Universität Luzern und Université de Neuchâtel (MLaw)
2012 Lenz & Staehelin Zürich (Juristische Mitarbeiterin)
2011 Universität Luzern (Wissenschaftliche Assistentin von Prof. Dr. Walter Fellmann am Lehrstuhl für Privatrecht)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Zulassung

An allen Schweizer Gerichten

Teams

Gesellschaftsrecht und M&A, Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, Strafrecht

Publikationen

Die Hemmung der Verjährung, in: Das neue Verjährungsrecht, Tagung vom 29. Oktober 2019 in Luzern, hrsg. von Walter Fellmann, Bern 2019, 59-72

Der Sachverständige nach Art. 731a Abs. 3 OR, in: GesKR 1/2019, S. 37 ff. (Co-Autor Jörg Walther, Tom Schaffner)

Staatshaftung für Polizeieinsätze, in: HAVE Haftpflichtprozess 2018, Zürich/Basel/Genf 2018, 145-171

Die Polizei: Aufgaben, rechtsstaatliche Grenzen und Haftung, Diss. Luzern 2016, Zürich/Basel/Genf 2017

Aufklärungspflicht des Arztes über den Stand seiner Ausbildung?, in: HAVE, Haftpflichtprozess 2016, Zürich/Basel/Genf 2016, 97-120 (Co-Autor Walter Fellmann)

Wenn das Gesetz an Grenzen stösst, in: Hommage für Peter Gauch, hrsg. von Jörg Schmid, Zürich/Basel/Genf 2016, 81-106 (Co-Autor Walter Fellmann)