Marcel Lanz

Dr. iur., Rechtsanwalt

Marcel Lanz ist als Rechtsanwalt vorwiegend im Privatrecht beratend und prozessierend tätig. Mit seiner Doktorarbeit hat er sich im Haftpflichtrecht und in der Produktehaftung spezialisiert. Er berät und vertritt Klientinnen und Klienten in den Bereichen des Vertrags- sowie Gesellschaftsrechts und befasst sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für neue Technologien. Ferner vertritt er Klientinnen und Klienten in strafrechtlichen Belangen.

Karriere

2020 Schärer Rechtsanwälte Aarau (Rechtsanwalt)
2020 Universität Fribourg (Dr. iur.)
2019 Erwerb des Aargauischen Anwaltspatents
2018–2019 Binder Rechtsanwälte Baden (Substitut)
2017–2018 Forschungsaufenthalt Duke University School of Law (Durham, USA)
2015–2017 Universität Fribourg (Diplomassistent am Lehrstuhl für Obligationenrecht, europ. Privatrecht und Rechtsvergleichung)
2014 Rechtsdienst der Kantonspolizei Bern (Juristischer Mitarbeiter)
2014 Universität Fribourg (MLaw)

Weitere Tätigkeiten

Militärappellationsgericht 2 (Richter)

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

Zulassung

An allen Schweizer Gerichten

Teams

Gesellschaftsrecht und M&A, Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

Publikationen

Die hypothetische Einwilligung im Arzthaftungsprozess, Schweizerische Ärztezeitung 2020 (101), S. 707-709, abrufbar unter: https://saez.ch/article/doi/saez.2020.18779

Die Haftung beim medizinischen Einsatz synthetischer Nanopartikel – Beurteilung nach allgemeiner Verschuldens- und Produktehaftung, Diss. Fribourg 2020.

Das Verhältnis von Regulierung und Haftung am Beispiel der Nanotechnologie, Sicherheit & Recht 2/2017, S. 97-108.

Die Haftung für potenziell fehlerhafte Medizinprodukte, Anwaltsrevue 8/2017, S. 331-335.

Die heilmittelrechtliche Qualifikation von drug-delivery Produkten, ex ante 2/2016, S. 14-22.

Emerging risks – the need for legal analysis of uncertain issues, Konferenzbeitrag, Catolicà legal research Conference 2015 Lissabon.